Buch

Preise: Texterstellung

»Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.« (John Ruskin)

Transparente Preisgestaltung

Jeder Auftrag ist anders. Einige Texte erfordern ausführliche Recherchen, andere Texte brauchen eine ausgeklügelte Konzeption. Wieder andere Texte kommen ohne aufwendige Vorbereitungen aus. Daher berechne ich keine Cent-pro-Wort-Preise, sondern kalkuliere nach tatsächlichem Arbeitsaufwand. Für den perfekten Text verständigen wir uns über Ihre Wünsche und alle Arbeitsschritte. Anschließend erhalten Sie ein individuelles Angebot. Liefern Sie mir eigene Ideen, Hintergrundinformationen oder Basistexte, sparen Sie Geld. Liegt die inhaltliche Gewichtung in meinen Händen, muss ich Quellenmaterial auswerten und fallen umfangreichere Zuarbeiten an, kostet es mehr.

Preise Standardtexte: Web und Print

Meine Preise orientieren sich an den Honorarempfehlungen des Texterverbands – Fachverband freier Werbetexter. Geht es um Kleinstaufträge oder umfassende Recherchen, rechne ich zu festen Sätzen ab:

  • zum Stundensatz von 50 Euro,
  • zum Tagessatz von 400 Euro,
  • zu Wochenpauschalen von 1.800 Euro.

Zum anderen erhebe ich projektbezogene Festpreise. Folgende Preisbeispiele beziehen sich auf Normseiten à 300 Wörter und gelten als grobe Richtwerte:

  • Produkt- und Dienstleistungsbeschreibungen ab 50 Euro pro Normseite,
  • Blogbeiträge, Websitetexte und sonstige Firmentexte ab 150 Euro pro Normseite,
  • Flyer- und Broschürentexte ab 170 Euro pro Normseite,
  • Firmenchroniken und Fachtexte ab 200 Euro pro Normseite.

Alle Textpreise schließen Konzeption, Recherche und einen Korrekturdurchgang zur Einarbeitung Ihrer Änderungswünsche ein. Gleichfalls erhalten Sie das ausschließliche und zeitlich wie räumlich unbeschränkte Nutzungsrecht am gelieferten Text. Das heißt konkret: Was Sie kaufen, dürfen Sie – und nur Sie allein – ohne weitere Rückfragen nutzen, drucken oder online stellen.

Honorare ab 2.000 Euro staffele ich in Ratenzahlungen. Im Gegenzug erhalten Sie Teillieferungen Ihrer in Auftrag gegebenen Texte. Bei sehr umfangreichen Projekten berechne ich ein Drittel des Preises bei Vertragsschluss und ein Drittel bei der Lieferung ausgearbeiteter Textabschnitte. Die Restsumme zahlen Sie nach Abschluss und Abnahme des Manuskripts.

Preise Ghostwriting

Ghostwriter schreiben im Auftrag ihrer Kunden, werden jedoch nicht als Verfasser genannt. Buchen Sie ein klassisches Ghostwriting, verzichte ich auf die Anerkennung meiner Urheberschaft und auf Namensnennung als Autorin. Sie dürfen gelieferte Texte also nicht nur uneingeschränkt nutzen und bearbeiten: Sie können meine Manuskripte gleichfalls unter Ihrem eigenen Namen veröffentlichen und gegebenenfalls Autorenhonorare geltend machen. Dafür erhebe ich folgende Zuschläge auf meine Standardseitenpreise:

  • 40 Prozent Zuschlag auf erstellte Websitetexte, Firmentexte und Blogbeiträge,
  • 50 Prozent Zuschlag auf erstellte Firmenchroniken,
  • 60 Prozent Zuschlag auf erstellte Fachtexte.